Logo der Universität Potsdam

Zentrale Einrichtung für Informationsverarbeitung und Kommunikation - ZEIK

+++ Seit dem 01.10.2016 sind AVZ und ZEIK gemeinsam für Sie da: ZIM - Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement +++

Hinweise zu Windows 10 an der Universität Potsdam

(Stand 08.08.2016)


In der letzten Zeit mehren sich auch an der Universität Potsdam die Nachfragen zu einem Umstieg auf das Betriebssystem Windows 10. Speziell die Angebote der Firma Microsoft eines kostenlosen Upgrades eines bestehenden Windows-Betriebssystems, das noch bis zum 29. Juli 2016 erhältlich sein soll, erfordert eine neue Bewertung der Situation.
Die ZEIK hat sich daher nochmals mit der Thematik auseinandergesetzt. Das Ergebnis unserer Bewertung entspricht der Analyse des Hochschulrechenzentrums der Universität Bonn. Das Hochschulrechenzentrum der Universität Bonn vertritt ähnliche Positionen, auch die lizenzrechtliche Situation kommt unserer nahe.

Wir verweisen die Nutzer der Universität Potsdam daher direkt auf die entsprechenden Seiten der Kollegen der Universität Bonn. Selbstverständlich dürfen weitergehende Fragen NICHT an die Supportadresse des HRZ Bonn gestellt werden, sondern MÜSSEN an die Serviceadresse der ZEIK  # zeik-service@uni-potsdam.de # gerichtet werden.

Der Tenor der Positionierung zum Upgrade auf Windows10 ist:
Ja, unter ganz besonderen (Installations-)Bedingungen kann man heute mit Windows 10 arbeiten. Aber man muss nicht: es gibt nur wenige Fälle, in denen Windows 10 an der Universität echte technologische Vorteile bringt. Sie können also noch einige Jahre bei Windows 7 oder 8.1 bleiben.
https://www.hrz.uni-bonn.de/rechner-und-software/pc-betriebssysteme/windows-10-wenns-sein-muss

Weiterhin bestehen große Bedenken hinsichtlich der datenschutzrechtlichen Aspekte und Fragen der IT-Sicherheit beim Einsatz von Windows 10.Wir müssen hier leider weiterhin darauf hinweisen, dass die ZEIK für einen angemessenen Betrieb noch keine Unterstützung leisten kann. Die Verantwortung hierfür liegt daher weiterhin alleine beim Nutzer. Zu beachten ist hierbei, dass dabei nicht nur Ihre eigenen personenbezogenen Daten berührt sind, sondern sehr oft auch Daten anderer Personen oder Organisationen. Dies ist bei der dienstlichen Nutzung besonders zu beachten. Die Forschungsstelle Recht im DFN hat zu dieser Problematik eine Darstellung veröffentlicht.
https://www.dfn.de/fileadmin/3Beratung/Recht/handlungsempfehlungen/Datenschutzrechtliche_Probleme_bei_der_Einfuehrung_neuer_Betriebssysteme.pdf

Der Arbeitskreis Informationssicherheit der deutschen Forschungseinrichtungen (AKIF) hat die „Orientierungshilfe zur datenarmen Konfiguration von Windows 10“ veröffentlicht, die einige Konfigurationsmöglichkeiten für Windows 10 im Hochschulbereich beleuchten:
https://www.it-sicherheit.mpg.de/Orientierungshilfe_Windows10.pdf

Des Weiteren weisen wir auch auf die lizenzrechtlichen Bestimmungen bei einem Upgrade auf Windows 10 hin. Diese entnehmen Sie bitte ebenfalls den verlinkten Seiten der Kollegen des HRZ der Universität Bonn.
   

Kontakt

Universität Potsdam

ZIM - Zentrum für Informations-
technologie und Medienmanagement
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Tel.: +49 331 977-1222
Fax: +49 331 977-1750
E-Mail: zim-office@uni-potsdam.de

Universität Potsdam - Zentrale Einrichtung für Informationsverarbeitung und Kommunikation (ZEIK)